1999

Walter Benjamin: „Die Aufgabe des Übersetzers“
09.12.1999

Unsere Kollegin Dr. Barbara Kleiner, die diesen Aufsatz vorstellt, ist besonders kompetent in der Frage, weil sie 1979 mit einer Arbeit über die Proust-Übersetzungen von Benjamin / Hessel promiviert hat. Sie wird auch auf Benjamins Praxis als Übersetzer und Übersetzungskritiker eingehen und erörtern, wie aktuell seine Übersetzungstheorie heute ist.


Maja Pflug im Gespräch mit Dr. Susanne Ewersmann vom Kunstmann Verlag
11.11.1999

Maja Pflug hat den diesjährigen Wieland-Übersetzerpreis des Freundeskreises zur internationalen Förderung literarischer und wissenschaftlicher Übersetzungen e.V. erhalten.


Aktuelle übersetzungspolitische Themen
21.10.1999

Burkhart Kroeber berichtet aus erster Hand über die Auseinandersetzungen der Übersetzer mit Piper und Rowohlt.


Berufskundlicher Abend mit Rudolf Hermstein
09.09.1999

Alles über Verband, VG Wort, Steuern, Vertragsfragen, Versicherungen wobei „alles“ natürlich redensartlich gemeint ist, aber auch den Sinn hat, daß man ihn alles fragen und er (fast) alles beantworten kann.


Sommerfest bei Margarete Längsfeld
24.07.1999


Übersetzungsprotokolle
14.07.1999

Frank Heibert, Ulrich Blumenbach, Christiane Buchner und Carina von Enzenberg
präsentieren ihre aktuellen Projekte und diskutieren über Probleme ihrer Arbeit.
(Veranstaltung zusammen mit textwerk)


Gespräch mit vier Lektorinnen und Lektoren über die professionelle Zusammenarbeit mit Lektoraten
20.05.1999

Claudia Negele von Goldmann,

Christine Popp von Luchterhand,

Dr. Klaus Stadler von Piper,

Melanie Walz (bis vor kurzem bei List, jetzt freie Lektorin und Übersetzerin).


Selten gut übersetzt
09.04.1999

Veranstaltet vom Münchner Übersetzer-Forum im Rahmen der im München stattfindenden Mitgliederversammlung des Verbands deutschsprachiger Literaturübersetzer (VdÜ):

Vier Übersetzerinnen und Übersetzer stellen Autoren und Texte vor, die zum Teil selten wahrgenommen werden, obwohl alle gut, sogar selten gut sind, außerdem übersetzt, vielleicht sogar selten gut übersetzt:

Nikolaus Stingl präsentiert den neuen Roman von Thomas Pynchon,

Stefanie Schäfer Übertragungen aus dem Afrikaans,

Kathrin Liedtke Erzählungen von Ji í Kratochvil,

Josef Winiger einen Essay des Schweizer Historikers Jean-François Bergier.

Moderation: Margarete Längsfeld.


Goethe-Biographie von Nicholas Boyle
11.02.1999

Kollege Holger Fliessbach gibt einen Einblick in seine monumentale Übersetzungsarbeit an der Goethe-Biographie von Nicholas Boyle, die wohl einmal als Referenzwerk gelten wird. Sein Gesprächspartner ist Wolfgang Matz.

Holger Fliessbach hatte 1998 für seine Arbeit das für ein Übersetzungsprojekt ausgeschriebene Literaturstipendium der Landeshauptstadt München erhalten.


Nabokov: Übersetzen im Dreisprung
14.01.1999

Rosemarie Tietze berichtet über einen schwierigen übersetzerischen Sonderfall.

Bei diesem Autor, der sowohl auf Russisch wie auf Englisch geschrieben hat, sieht sich der Übersetzer auf einmal zwei Originalen gegenüber. Was tun?



VERANSTALTUNGEN DER VERGANGENEN JAHRE:
2017|2016|2015|2014|2013|2012|2011|2010|2009|2008|2007|2006|2005|2004|2003|2002|2001|2000|1999|1998|1997|1996